Orlando

Museen, Galerien, Art & Entertainment

Interessantes abseits der großen Themenparks

Die meisten Urlauber kennen Orlando mit seinen Themenparks als kinderfreundliches Reiseziel für Familien, doch die wenigsten wissen, dass die Kulturangebote der Stadt mit denen größerer Metropolen locker mithalten können. Aufgrund des kreativen Umfelds haben sich mehr als 360 Kunstvereine und andere kulturelle Organisationen in Orlando angesiedelt. Das spiegelt sich in zahlreichen Museen, Theatern, Kunstgalerien sowie Musik-, Tanz- und Filmveranstaltungen wider.  

Kunstgalerien und Museen

CityArts Factory – Mit sieben einzigartigen Kunstgalerien, Barnie’s Coffee Kitchen und dem SAK Comedy Lab gelingt es CityArts, bildende und darstellende Künste zu vereinen. Die Kunstgalerie in Avalon Island in Downtown Orlando zeigt monatlich wechselnde Ausstellungen und lädt zweimal im Monat zu persönlichen Begegnungen mit Künstlern ein.

Mennello Museum of American Art – Dieses Museum, das versteckt am pittoresken Ufer des Lake Formosa in Loch Haven Park liegt, zeigt Wechselausstellungen amerikanischer Kunst aller Genres und Epochen, einschließlich eigener Ausstellungen und Wanderausstellungen.

Orange County Regional History Center – Das zum Smithsonian gehörende History Center erzählt die 12.000 Jahre lange, reiche Geschichte der Region mithilfe von interaktiven Ausstellungen, Kunstgegenständen, Archivmaterial und Spezialveranstaltungen.

Orlando Museum of Art – Das Kunstmuseum zeigt sowohl Wander- als auch Dauerausstellungen afrikanischer und amerikanischer Kunst und bietet zudem Vorträge, Kunstseminare und Kinderveranstaltungen.

Orlando Science Center – Das wissenschaftliche Zentrum liegt im 18 Hektar großen Loch Haven Park in der Nähe von Downtown Orlando und verspricht Spaß für die ganze Familie. Auf vier Stockwerken werden spannende Ausstellungen, Filmvorführungen auf Riesenleinwänden und Live-Programm geboten.

Zora Neale Hurston National Museum of Fine Arts – Das Museum liegt in Eatonville, der ältesten integrierten afroamerikanischen Gemeinde der USA und zelebriert die Arbeiten der örtlichen Autorin und anderer Künstler afrikanischer Abstammung. 

Parks & Gärten

Blue Springs State Park – In dem natürlichen Rückzugsgebiet für Seekühe können Besucher die vom Aussterben bedrohten Tiere von Mitte November bis März hautnah und in freier Wildbahn beobachten.

Bok Tower Gardens – Die Gartenanlage liegt 91 Meter über dem Meeresspiegel auf dem höchsten Punkt der Halbinsel Florida. Im Glockenturm hängen insgesamt 60 Glocken, von denen die größte etwa soviel wiegt wie acht übereinander gestapelte Autos.

Central Florida Zoo & Botanical Gardens – Hier leben Hunderte seltener und vom Aussterben bedrohter Tierarten wie Geparden, Amur Leoparden, indische Nashörner und einige der giftigsten Schlangen der Erde. Mit der ZOOm Air Adventures Seilrutsche last sich das Gelände erkunden.

Harry P. Leu Gardens – Leu Gardens umfasst knapp fünf Kilometer lange asphaltierte Spazierwege, einen Schmetterlingsgarten, einen tropischen Garten mit Fluss, Bambus- und Palmengärten sowie ein Haus aus den 1880er Jahren, das heute als Museum dient. Montags von 9 bis 12 Uhr ist der Eintritt frei. Am dritten Monat im Monat werden kostenlos Geschichten für kleine Kinder erzählt.

Wekiwa Springs State Park – Die vielen erfrischenden Quellen in diesem Nationalpark sind ideal zum Kanufahren. Im Park können Besucher auch Bootfahren, angeln, schwimmen, campen, wandern, picknicken und ein Naturkundemuseum sowie Ausstellungen im Nature Center des Parks besuchen.

Performing Arts & Entertainment

Bob Carr Performing Arts CentreDie Veranstaltungshalle in Downtown Orlando verfügt über 2.518 Sitzplätze. Die exzellente Akustik macht sie ideal für Konzert-, Theater -, Broadway-, Symphonie-, Ballett- und Opernaufführungen sowie für Konferenzen oder Tagungen.

The Dr. Phillips Center for the Performing Arts – Im Herzen von Downtown Orlando liegt das 429 Mio. Dollar teure Dr. Phillips Center for the Performing Arts, wo künftig auch Broadwayshows und Ballettaufführungen stattfinden sollen. Das Kunstzentrum besteht aus drei Theatern: einem Opernhaus, einem Broadway-Theater und einer Kleinkunstbühne mit 300 Plätzen sowie einer Outdoor-Plaza und einem Bankettraum.

Mad Cow Theatre – Orlandos angesehenstes Profi-Theater bringt sowohl klassische als auch zeitgenössische Stücke und Musicals auf die Bühne.

Orlando Ballet – Zentralfloridas einziges voll professionelles Ballettensemble. Orlando Improv – Der Improv Comedy Club mit seinem Dinner Theater kehrt nach Orlando zurück. Hier haben in den letzten vierzig Jahren die Karrieren Dutzender bekannter Fernseh- und Filmstarts begonnen.