Hawaii

Oahu: Das Herz von Hawaii

Rund um Waikiki und anderen schönen Landschaften

Oahu – das Herz Hawaiis – ist flächenmäßig zwar nur die drittgrößte Insel des Archipels, dafür aber die bevölkerungsreichste. Oahu bedeutet so viel wie „Versammlungsplatz“. Die meisten der lnsulaner leben in und um Honolulu, der Hauptstadt des 50. Staates der USA. Es sind Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion, die sich hier im Laufe der Geschichte zu einer multikulturellen Gemeinschaft zusammenfanden und heute den Charme der Insel ausmachen. Honolulu ist eine der wohl faszinierendsten Metropolen der USA: Wo sonst stehen Wolkenkratzer zwischen tropisch grünen Bergketten und türkisfarbenem Ozean, wo sonst gibt es zwei erloschene Vulkankrater mitten in der Stadt und wo findet man eine derart schillernde, ethnische Vielfalt und einen so berühmten Strand wie Waikiki direkt vor der Haustür?

Waikiki ist jedoch weitaus mehr als Strand und Beachlife. Auf knapp vier Quadratkilometer findet man rund 200 Hotels, Ferienwohnanlagen, 1.000 Geschäfte, etwa 500 Restaurants und den Großteil der Touristen, die täglich das Herz Hawai’is zum Pulsieren bringen. So eng Downtown Honolulu – eines der größten Finanzzentrum des pazifischen Raumes – auf den ersten Blick auch wirken mag, großzügige Parks, tropische Gärten und Grünflächen durchziehen die Stadt. Honolulu ist übrigens eine der wenigen Metropolen, in der Werbetafeln, so genannte Billboards, verboten sind.

Oahu wird von zwei Gebirgsketten durchzogen: den Koolau Mountains im Osten und der Waianae Range im Westen, aus der sich der 1.231 Metern hohe Mount Kalaa als höchster Berg Oahus erhebt. Üppiges Grün, tropische Regenwälder und exotische Gärten prägen das Landesinnere. Ananasplantagen wie das Dole Pineapple Visitor Center, der Del Monte Pineapple Variety Garden und die Wahiawa Botanical Gardens sind beliebte Ausflugsziele auf dem Leilehua Plateau.

Oahu Informationen

Lage und Größe
Oahu ist 1.546 km² groß und die zweitälteste der sechs Aloha-Inseln zwischen Kauai und Maui. Die beiden Gebirgsketten, die vor langer Zeit Schildvulkane waren und heute längst erloschen sind – verlaufen beinahe parallel. Mehr als 100 Bergrücken erstrecken sich von den Graten und schaffen wunderschöne Täler und atemberaubende Aussichten.

Große Karte anzeigen

Einwohner
Auf Oahu leben fast 900.000 Menschen – das sind rund 70% der Bevölkerung des ganzen Bundesstaates.

Lokalzeit
in Honolulu, Oahu, Hawaii

Anreise
mit dem Flugzeug
Der Honolulu International Airport (HNL) liegt 10 km nordwestlich von Honolulu, die Entfernung nach Waikiki beträgt 14 km. HNL ist auch der größte Flughafen Hawaiis, an dem auch die meisten Besucher ankommen.

Klima
Auf Oahu gibt es zwei Jahreszeiten: den Winter (von November bis April) mit Temperaturen zwischen 21° und 29° C Grad, sowie den Sommer mit Temperaturen auch über 33° C. Die durchschnittliche Lufttemperatur beträgt zwischen 23° und 31° C, die mittlere Luftfeuchtigkeit 53% während des Tages. Da sanfte Passatwinde auch die wärmsten Monate angenehm machen, ist Oahu ein Ganzjahres-Reiseziel.

Oahus Westseite ist normalerweise trockener als die feuchte und grüne Ostseite. Das Wetter im Resort-Gebiet von Waikiki und im Surfmekka an der North Shore ist das ganze Jahr über angenehm. Die Big Wave Surf-Saison an der North Shore beginnt im November und endet im Februar. Surfwettbewerbe der Weltklasse finden zwischen November und Dezember statt. Im Sommer verebben die großen Wellen der North Shore und die Strandbedingungen sind ideal.

Durchschnittstemperaturen in Honolulu in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 27 27 28 28 29 31 31 32 32 31 29 28
Tiefstwerte 19 18 19 20 21 22 23 24 23 23 22 20
Durchschnittstemperaturen in Honolulu in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 27 27 28 28 29 31
Tiefstwerte 19 18 19 20 21 22
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 31 32 32 31 29 28
Tiefstwerte 23 24 23 23 22 20

Kleidung
Legere Kleidung ist angesagt. Abends reicht eine dünne Jacke. Etwas schickere Kleidung sollte man für Restaurant- und das Nightclubs wählen. Anzüge und Krawatten werden selten getragen.

Die Strände auf Oahu
An der rund 180 Kilometer langen Küstenlinie Oahus, gibt es mehr als 200 traumhafte, weißsandige Strände. Ob Waikiki Beach im Süden, Sandy Beach und Makapuu Beach im äußersten Südosten, Waimanalo Beach Park, Kailua Beach und Kaneohe Bay im Osten oder Waimea Bay im Norden – Oahu bietet für jeden einen passenden Strand. So sind etwa Sunset Beach und Banzai Pipeline an der North Shore international bekannte Surfspots mit den schönsten, im Winter aber auch den gewaltigsten Wellen der Welt. Im Sommer sind sie hervorragende Badestrände und weithin bekannt für ihre spektakulären Sonnenuntergänge.

Sehenswertes auf Oahu

Waikiki:
Einst tummelte sich hier die hawaiische Königsfamilie. Heute ist dieser historische Hotspot ein Treffpunkt für Besucher aus aller Welt. Waikiki ist am besten für seine Strände bekannt. Die meisten Zimmer sind nur zwei oder drei Blocks vom Meer entfernt. Mit dem Diamond Head im Hintergrund ist das ruhige Wasser von Waikiki ideal für eine Surflektion. Weitere Attraktionen sind beispielsweise der Honolulu Zoo und das Waikiki Aquarium.

Pearl Harbor:
Diese nationale historische Sehenswürdigkeit umfasst fünf Stätten, die an den japanischen Angriff am 7. Dezember 1941 erinnern. Pearl Harbor, nach den einst dort geernteten Perlenaustern benannt, ist der größte natürliche Hafen auf Hawaii. Der Hafen ist ein „World War II Valor in the Pacific National Monument“ und der einzige US-Marinestützpunkt, der zu einem nationalen historischen Denkmal ernannt wurde. Der verwüstende Luftangriff auf Pearl Harbor kostete 2.390 Menschenleben und Hunderte Verletzte und trieb die Vereinigten Staaten in den Zweiten Weltkrieg.

North Shore: Während der Wintermonate zieht dieses legendäre Surfmekka die besten Surfer der Welt an. Falls es so etwas wie eine perfekte Welle gibt, wird man sie an der North Shore von Oahu finden. Die Strände der North Shore erstrecken sich über mehr als 11 km und sind der Austragungsort der Surfwettkämpfe, einschließlich des Vans Triple Crown of Surfing.

Iolani Palace:
Der Iolani Palace in Downtown Honolulu ist ein historisches nationales Wahrzeichen und die einzige offizielle königliche Residenz in den USA. Hier lebten von 1882 bis 1893 die letzten beiden Monarchen des Hawaiischen Königreichs: King Kalakaua und seine Schwester, sowie die Nachfolgerin Queen Liliuokalani.

Nuuanu Pali Lookout
Nach einer nur 8 km langen Fahrt in Richtung Nordosten von Downtown Honolulu bietet der Nuuanu Pali Lookout eine Panoramaaussicht auf die Klippen von Koolau und die Windward Coast.

Diamond Head
Die Silhouette des Diamond Head State Monument sieht man in der Skyline von Honolulu hinter Waikiki. Dieser 231 m hohe Tuffsteinkrater ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von Hawaii.
Von Waikiki aus ist es nur eine kurze Fahrt im Auto oder Bus zum Diamond Head Crater. Diese mittelschwere Wanderung umfasst zwei Treppen mit insgesamt 175 Stufen sowie dunkle Tunnel und alte Militärbunker, für die eine Taschenlampe benötigt wird. Die atemberaubende Aussicht vom Gipfel des Diamond Head ist die Anstrengung wert.

Hawaii Tourismus Website
Weitere Informationen über Aktivitäten und Ausflugsziele bietet die deutschsprachige Website der Hawaii Tourism Authority. www.gohawaii.com/de

Fotos: © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Tor Johnson

Kauai: Die Garteninsel

Kauai ist die älteste Insel des Archipels: Sie entstand vor mehr als sechs Millionen Jahren durch einen einzigen Vulkan der damals den Ursprung der lnselkette schuf.