Der Süden

Kansas: Ein „Meer aus Gräsern“

Der endlose Horizont in den Weiten der "Great Plains"

Kansas liegt im Herzen der USA und ist nach den Kanza- oder Kaw-Indianern benannt, die sich selbst auch als „Menschen des Südwindes“ bezeichneten. Die meisten Amerikaner denken bei Kansas an wogende Weizenfelder, flaches Land, Sonnenblumen und vielleicht noch an Filmszenen aus „Der Zauberer von Oz“. Das reale Kansas bietet aber sowohl historisch als auch geografisch viel mehr: Indianer wurden im 19. Jahrhundert hierher umgesiedelt, Befürworter und Gegner der Sklaverei lieferten sich in Kansas blutige Gefechte. Riesige Rinderherden wurden damals per Zug nach Kansas City gebracht. Spuren dieser wechselhaften Geschichte findet man heute noch.

Die Prärie mag auf den ersten Blick eintönig erscheinen, doch das „Meer aus Gräsern“ ist in Wirklichkeit vielseitig und faszinierend. Flusstäler und Berge, Wasserfälle und Feuchtgebiete machen die Vegetation abwechslungsreich. Man unterscheidet in Kansas geografisch drei große Regionen: die Wooded Hills, die hügelige Waldregion im Osten mit den Tälern des Missouri und des Kansas River, die Tallgrass Prairie im Zentrum und die High Plains im Westen.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts von dem Forscher Zebulon Pike (1779–1813) noch als „Great American Desert“ bezeichnet, entwickelte sich das 1861 offiziell gegründete Kansas zu „America’s Breadbasket“ – zum Brotkorb der USA. Eine vielseitige Landwirtschaft, von Viehzucht bis zum Anbau von Getreide und anderen Feldfrüchten reichend, prägt seither den Staat, dessen größte Stadt Wichita zugleich bedeutend im Flugzeugbau ist.

Kansas Informationen

Lage und Größe
Der Bundesstaat Kansas liegt im Zentrum der USA, im sogenannten Heartland, und erstreckt sich über eine Fläche von etwa 213.000 km². Er ist damit also etwa zweieinhalb Mal so groß wie Österreich oder dreimal so groß wie Bayern.

 

Große Karte anzeigen

Einwohnerzahl
In Kansas leben fast 2,9 Mio. Menschen, in der Hauptstadt Topeka nur 128.000. Größte Stadt ist Wichita mit über 382.000 Einwohnern.

Lokalzeit
Es gibt zwei Zeitzonen in Kansas: die Central Standard Time/CST – der Zeitunterschied beträgt 7 Stunden (minus) gegenüber der MEZ – und die Mountain Standard Time/MST (8 Stunden) in den westlichen Teilen von Kansas. Sommerzeit (Daylight Saving Time/DST) gilt vom 2. Sonntag im März bis zum 2. Sonntag im November.

Anreise mit dem Flugzeug
Kansas ist über zwei Hauptflughäfen erreichbar.  Der Kansas City International Airport (MCI) ist 32 km nordwestlich von Kansas City gelegen. Der Wichita Mid Continent Airport (ICT) befindet sich 8 km südwestlich von Wichita. Keiner dieser Flughäfen wird direkt aus Österreich oder Deutschland angeflogen. Es ist mindestens ein einmaliges Umsteigen erforderlich.

Klima
„Big Sky Country“ – endloser Horizont und beständiger Wind sind typisch für den Präriestaat Kansas. Ein weiter Himmel, viele Sterne am Firmament – Kansas ist ideal zur Sternebeobachtung! – und so beeindruckende Wettererscheinungen wie hier wird man kaum woanders erleben können.

Ideale Reisezeit sind die Monate April und Mai, wenn alles blüht und die Tage besonders lang sind, aber auch September und Oktober sind hervorragend zum Besuch geeignet. Wer in den Genuss der abwechslungsreichen Sommerevents – wie als Highlights „Flames in the Flint Hills“, „Symphony in the Flint Hills“ oder „Dodge City Days“ – kommen möchte, sollte zwischen Juni und August reisen.

Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 18° C. Im Winter (Januar) kann es bis zu minus 8° C kalt, im Sommer (Juli) über 30° C heiß werden. Die Sommer sind je nach Region warm oder sogar heiß, doch es gibt zahlreiche Stauseen, die nicht nur als Wasserreservoirs, sondern auch zur Erfrischung, als beliebte Freizeit- und Erholungsareale, dienen. Die Winter sind in der Regel in den südlichen Regionen eher mild, im Norden kann der Schnee jedoch auch länger liegen bleiben.

Durchschnittstemperaturen in Kansas City, Kansas in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 3 5 12 18 23 28 32 31 27 20 12 5
Tiefstwerte -8 -7 -2 4 10 16 19 18 14 8 1 -5
Durchschnittstemperaturen in Kansas City, Kansas in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 3 5 12 18 23 28
Tiefstwerte -8 -7 -2 4 10 16
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 32 31 27 20 12 5
Tiefstwerte 19 18 14 8 1 -5

VUSA-Tipps für Fahrten durch Kansas
Als „Tor zum Westen“ gilt die mehrteilige Metropolregion Kansas City, dessen westlicher Teil im Bundesstaat Kansas liegt. In „KC” liegt der Ausgangspunkt des Santa Fe Trail, einer im 19. Jh. entstandenen, bedeutenden Handelsroute, die den Mittleren Westen und Südwesten miteinander verband. Überall stößt man heute noch auf ihre Spuren: am Mahaffie Stagecoach Stopp nahe Kansas City, in der Ortschaft Council Grove, im historischen Fort Larned oder im legendären Dodge City, bekannt geworden durch die TV-Serie „Rauchende Colts” und den Western „Dodge City“. An alte Wildwest-Zeiten erinnert in dieser „Queen of the Cow Towns” das Boothill Museum & Front Street und einmal im Jahr die Dodge City Days, ein Straßenfest mit Rodeo und Parade. boothill.org

Ausgedehnte Naturareale wie die Flint Hills, eine der wenigen naturbelassenen Tallgras Prairies (Langgras-Prärien) Nordamerikas im Osten des Bundesstaates, oder die süß- wie salzwasserhaltigen Kansas Wetlands, im Zentrum, tragen zu Abwechslung und Vielfalt bei.

Wichita, die größte Stadt von Kansas, zeigt hingegen zwei Gesichter: In Old Cowtown, einer sehenswerten rekonstruierten Westernstadt, hält man die Vergangenheit hoch, während die Flugzeugindustrie die Stadt zum modernen „Air Capital of the World“ macht. www.oldcowtown.org

Zu den sehenswerten Orten in Kansas gehören neben dem Universitätsstädtchen Lawrence mit der umtriebigen Massachusetts Street die von Künstlerkolonien geprägten Orte Lindsborg, von schwedischen Auswanderern gegründet, und Lucas, ein Zentrum der kreativen Autodidakten und der Recyclingkunst. Abilene war einst Endpunkt der Viehtriebe aus Texas und zugleich Heimat des deutschstämmigen Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

In Hutchinson lohnt der Besuch des Kansas Cosmosphere and Space Centers (cosmo.org) , ein mit der renommierten Smithonian Institution kooperierendes Raumfahrtmuseum, und des Kansas Underground Salt Museums (underkansas.org). Es lässt Besucher 400 Meter tief unter den Ort abtauchen, wo sich eine beachtliche Salzschicht befindet, die Streusalz liefert und deren Stollen sogar von Hollywood als Filmarchive genutzt werden. In Topeka, der Hauptstadt von Kansas, dominiert das sehenswerte Kansas State Capitol, während Atchison berühmt wurde als Heimat der Pilotin Amelia Earhart.

Ranchurlaub
Cowboy oder Cowgirl auf Zeit zu sein, ist heute kein unerfüllbarer Traum mehr. Auf Guest und Working Ranches kann der Gast selbst aktiv werden und den Ranchalltag hautnah miterleben. Beispiele aus der langen Angebotsliste sind die Flying W Ranch in Kansas’ Flint Hills (www.flinthillsflyingw.com) oder die Moore Ranch (www.moorelonghornranch.com) südlich Dodge City. Beide bieten auch die Teilnahme an Cattle Drives (Rindertrieben) an.
Informationen zu Unterkünften aller Art gibt es unter: www.TravelKS.com („Lodging“).

Weitere Informationen
Kansas/Oklahoma Travel & Tourism
Landaustraße 26, D-38112 Braunschweig
Tel: +49 (0) 5312 311633
Fax: +49 (0) 5312 311642
E-Mail: reiseinfo@travelKSOK.com
www.TravelKS.com

Kansas online Reiseführer
Weitere Informationen über das Urlaubsland Kansas finden Sie im
online Guide in deutscher Sprache. Finden Sie eine Vielzahl spannender Urlaubsideen, Tipps, wertvoller Adressen und mehr >>

Reiseführer
M. Brinke/P. Kränzle, USA – Texas und Mittlerer Westen (Iwanowski’s Reisebuchverlag, regelmäßige Neuauflagen)

© Fotos Flying W Ranch, Flint Hills