Hawaii

Amerikas Südsee

Polynesische Klischee-Erfüllung auf den Trauminseln

Die hawaiische Grußformel Aloha – eigentlich bedeutet dieses Wort „Liebe“, „Zuneigung“, „Nächstenliebe“ und auch „Mitgefühl“ -, Honolulu, Waikiki und Hula – der Tanz, den die Missionare wegen seiner Unzüchtigkeit verboten hatten – stehen als Chiffren für den 50. Bundesstaat. Für Abendländer entschlüsselt geht es um Leis – den typischen polynesischen Blütenkränzen -, braune weiche Haut, Palmen, ganzjährige Badeparadiese und Südseezauber pur. Wahr ist, dass die acht Hauptinseln Hawaiis tatsächlich die Erfüllung dieser Klischees sind. Hawaii hält alles, was es verspricht – und toppt es sogar noch: Makellose Strände, reine Luft, klares Meer, eine strahlende Sonne, dann und wann ein Regenschauer, der die Palmen peitscht und die Blätter dieser üppigen Vegetation reinigt. Dazu kommt noch eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt in einer wahrlich atemberaubenden Naturkulisse. Wer Glück hat, wird Zeuge eines Vulkanausbruches oder entdeckt einen gewaltigen Regenbogen, den das Zusammenspiel von Himmel und Sonne auf das Firmament gepinselt hat.

Was viele nicht wissen ist, dass Hawaiis höchster Gipfel Mauna Kea 4.205 m hoch aufragt und jedes Jahr drei Monate lang eine weiße Schneekappe trägt. Die Gipfelkuppe des „langen Berges“ (so die wortwörtliche Übersetzung aus dem Hawaiischen) ist aufgrund der klaren pazifischen Meeresluft ein Dorado für Berufs- wie auch Hobby-Astronomen. Das gilt übrigens auch für die anderen Inseln, denn nicht nur auf Hawaii Island gibt es so hoch aufragende Berge, sondern auch auf Maui und Kauai.

Nur wenige andere Reiseziele vereinen eine ähnliche Fülle an landschaftlichen Reizen wie Hawaii. So vielfältig wie das Land sind auch die Menschen. Die Einwohner des jüngsten US-Bundesstaats sind bunt gemischt: hervorgegangen aus den verschiedensten Kulturen. Seit Jahrhunderten kommen Menschen aus Asien, Amerika und Europa hierher, um ihr Paradies zu finden und im Geiste des Aloha in gegenseitiger Toleranz und Wertschätzung miteinander zu leben.

Die Geschichte Hawaiis
Die Inseln wurden von den Polynesiern besiedelt. Erst im Jahr 1778 wurde der Archipel von der westlichen Welt entdeckt. Captain James Cook landete an der Küste von Hawaii Island. Gegen Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts schaffte es King Kamehameha als erster, alle Inseln unter die Herrschaft eines Königs zu bringen. Anfang des 19. Jahrhunderts trafen die ersten Missionare auf Hawaii ein und bestimmten von da an die Politik auf den Inseln. Liliuokalani, die letzte Königin von Hawaii, musste 1891 nach einem Staatsstreich abtreten. 1898 annektierten die USA Hawaii. Der japanische Überraschungsangriff auf den US-Stützpunkt Pearl Harbour am 7. Dezember 1941 war der Grund für den Eintritt der USA in den 2. Weltkrieg. Im Jahr 1959 wird Hawaii zum 50. Bundesstaat der USA.

Hawaii Informationen
Lage und Größe
Hawaii (hawaiisch Hawaiʻi) ist eine Inselkette im Pazifischen Ozean und der 50. Bundesstaat der USA. Die Inselgruppe gehört zum polynesischen Kulturraum und bildet die nördliche Spitze des polynesischen Dreiecks. Die Gesamtfläche beträgt 28.311 km², davon sind 16.625 km² Landfläche.

Große Karte anzeigen

Einwohner
Auf Hawaii leben 1.360.000 Menschen. Dabei entfallen auf die Insel Oahu – wo auch die Hauptstadt Honolulu liegt – rund 950.000 Einwohner.

Lokalzeit
auf Hawaii

Anreise
mit dem Flugzeug
Der Honolulu International Airport (HNL) ist der Hauptflughafen von Hawaii. Die Reise nach Hawaii dauert etwa 20 Stunden (reine Flugzeit) und ist mit mindestens einem Zwischenstopp meist auf dem amerikanischen Festland verbunden. Die amerikanischen Airlines bieten tägliche Flüge von der Westküste der USA nach Hawaii an. Die meisten Flüge gehen nach Honolulu, dem Ausgangspunkt vieler Reisenden. Einige amerikanische Fluglinien fliegen aber auch Maui, Big Island und Kauai direkt an.

Flugzeiten vom Honolulu International Airport (HNL), Oahu nach:
Lihue Airport (LIH), Kauai: 30 Min.
Kahului Airport (OGG), Maui: 30 Min.
Kapalua-West Maui Airport (JHM), Maui: 30 Min.
Molokai Airport (MKK), Molokai: 20 Min.
Lanai Airport (LNY), Lanai: 25 Min.
Hilo International Airport (ITO), Hawaiis Big Island: 40 Min.
Kona International Airport (KOA), Hawaiis Big Island: 35 Min.

Klima
Hawaii liegt in der Passatwindzone und weist keine jahreszeitlichen Klimaunterschiede auf. Zwar fallen die meisten Niederschläge zwischen November und März, doch ist Hawaii eine Ganzjahresdestination mit Durchschnittstemperaturen zwischen 23° C und 28° C. Die Südküsten des Archipels sind windabgewandt und somit sonnig und trocken. Regenwolken werden an den Nordküsten und Bergen abgefangen, hier ist es entsprechend feuchter und grüner.

Durchschnittstemperaturen in Honolulu in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 27 27 28 28 29 31 31 32 32 31 29 28
Tiefstwerte 19 18 19 20 21 22 23 24 23 23 22 20
Durchschnittstemperaturen in Honolulu in °C
Monat Jan Feb Mar Apr Mai Jun
Höchstwerte 27 27 28 28 29 31
Tiefstwerte 19 18 19 20 21 22
Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Höchstwerte 31 32 32 31 29 28
Tiefstwerte 23 24 23 23 22 20

Kleidung
Legere Kleidung ist passend. Da die Temperaturen in höher gelegenen Regionen deutlich kühler sind, sollte man einen Pullover oder eine leichte Jacke mitnehmen. Auf Molokai sollte man eine leichte wind- oder wasserfeste Jacke mitnehmen, falls es regnen sollte.

Ausflüge auf Hawaii
Um alles entdecken zu können, was Hawaii zu bieten hat, lohnt es sich, ein Auto zu mieten. Empfohlen wird eine Voraus-Reservierung von Mietwagen, da auf einigen Inseln die Anzahl der zur Verfügung stehenden Autos beschränkt ist. Viele Besucher unternehmen auch Bustouren, um die Inseln zu erkunden. Shuttle-Dienste, Taxis und öffentliche Verkehrsmittel sind auf den meisten Inseln verfügbar.

Hawaiis Umwelt
Die natürliche Schönheit der zerbrechlichen Umwelt von Hawaii rührt von der geografischen Isolierung von anderen Ökosystemen her. Durch die Einfuhr von Pflanzen, aber auch Obst und Gemüse sowie Tiere können Schädlinge und nicht-heimische Arten eingeschleppt werden, die die Umwelt von Hawaii schädigen können.

Hawaii Tourismus Website
Besuchen Sie die deutschsprachige Website der Hawaii Tourism Authority mit noch mehr Informationen über Hawaii, die Inseln, Strände, Ausflugsmöglichkeiten. www.gohawaii.com/de

Fotos: © Hawaii Tourism Authority (HTA) / Tor Johnson

Oahu: Das Herz von Hawaii

Oahu ist die drittgrößte Insel des Archipels – und die populärste. Neben der Metropole Honolulu gibt es grandiose Landschaften